Die Geschichte der Posaune

Im Vergleich zur Tuba ist die Posaune ein viel älteres Instrument. Bereits im Jahr 1450 entwickelte sich die Posaune Geschichte aus der Zug-Trompete. Die technische Charakteristik bilden hierbei zwei übereinander geschobene Rohre. Durch diese kann das Instrument verlängert oder verkürzt werden. Dies ist der so genannte “Zug”.

Posaune Geschichte

Zunächst fand die Posaune vor allem in der Kirchenmusik in Verbindung mit dem Gesang Verwendung. Mit den Kompositionen Ludwig van Beethovens zog sie in die Sinfonieorchester ein und hat seit dem dort ihren festen Platz.

Heute ist die Posaune in fast allen Stilrichtungen der Musik zu finden. Berühmtheit erlang dieses Instrument durch die Verwendung in der Jazzmusik. Posaunisten wie Glenn Miller und Tommy Dorsey trugen sehr dazu bei, dass die Posaune in den USA bekannt wurde.

Wie auch im Sinfonieorchester hat die Posaune im Blasorchester seinen festen Platz.

Im Wesentlichen gibt es drei Formen: Alt-Posaune, Tenor-Posaune, Bass-Posaune.

Weiteres zum Aufbau der Posaune gibt es hier zu lesen.